0
Angebot!

PooPick – der Kotbeutel aus Pappe

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

5,99 6,49 

 

PooPick ist die ökologische Antwort auf die Plastiktüte beim Gassi gehen. 0% Plastik, 100% ökologisch. Mit dem PooPick kannst Du den Kot berührungsfrei aufnehmen und sicher verschließen!

Besteht aus bis zu 70% recycelter Pappe (FSC 70-Mix zertifiziert, die restlichen 30% sind aus Resten der Möbelindustrie, d.h.für den PooPick muss kein Baum gefällt werden // komplett kompostierbar (gehört mit Kot aber trotzdem in den Restmüll!) // nachhaltige Produktion in Deutschland // in einer Werkstatt für körperlich behinderte Menschen in Handarbeit zusammengefaltet // Die verwendete Farbe ist wasserlöslich und umweltunbedenklich // Der sehr geringe Anteil an verwendetem Klebstoff ist aus Kartoffelstärke

Lieferzeit: 2-3 Werktage*

Auswahl zurücksetzen

 

PooPick ist die ökologische Antwort auf die Plastiktüte beim Gassi gehen. 0% Plastik, 100% ökologisch. Mit dem PooPick kannst Du den Kot berührungsfrei aufnehmen und sicher verschließen!

Besteht aus bis zu 70% recycelter Pappe (FSC 70-Mix zertifiziert, die restlichen 30% sind aus Resten der Möbelindustrie, d.h.für den PooPick muss kein Baum gefällt werden // komplett kompostierbar (gehört mit Kot aber trotzdem in den Restmüll!) // nachhaltige Produktion in Deutschland // in einer Werkstatt für körperlich behinderte Menschen in Handarbeit zusammengefaltet // Die verwendete Farbe ist wasserlöslich und umweltunbedenklich // Der sehr geringe Anteil an verwendetem Klebstoff ist aus Kartoffelstärke

Artikelnummer: n.a. Kategorien: ,

Beschreibung

PooPick, das sind Kotbeutel, bzw. Kotboxen, die aus komplett aus Pappe bestehen. Der PooPick besteht aus bis zu 70% recycelter Pappe (die restlichen 30% sind aus Resten der Möbelindustrie, d.h. für den PooPick muss kein Baum gefällt werden). Das Material kann also komplett kompostiert werden und würde  – achtlos weggeworfen – in der Natur keinen Schaden anrichten, da er in kurzer Zeit verrottet. Wer den Kot seines Hundes aber ordnungsgemäß entsorgen möchte, der muss auch die PooPicks aus Pappe in den Restmüll werfen, sobald dieser Kot enthält. Denn Hundekot gehört ausnahmslos in den Restmüll. Eine Möglichkeit wäre, den Kot aus der Box in den Restmüll zu geben und den leeren PooPick dann in die blaue Tonne (Altpapier).

Der PooPick wird in Deutschland nachhaltig produziert, d.h. in einer Werkstatt für körperlich behinderte Menschen in Handarbeit zusammengefaltet. Mit jedem PooPick unterstützt Du somit die Inklusion körperlich behinderter Menschen in die Arbeitswelt. 

Die verwendete Farbe ist wasserlöslich und umweltunbedenklich. Der sehr geringe Anteil an verwendetem Klebstoff ist aus Kartoffelstärke. Somit ist der PooPick auch ein veganes Produkt!

Hier im Blog kannst Du einen ausführlichen Artikel zur Ökobilanz und Entsorgung von Kotbeutel und Hundekot lesen.

Rund 4% aller Plastiktüten sind Kotbeutel. Richtig schädlich für unsere Umwelt sind sie vor allem dann, wenn sie achtlos in die Natur geworfen werden. Ob mit oder ohne Kot darin, ein Kotbeutel aus Plastik verrottet nicht, sondern zersetzt sich  erst nach ca. 400 Jahren in kleinste Mikroplastik-Teile, die dann in das Grundwasser und damit in unsere Nahrungskette geraden. Wie schädlich das für unsere Gesundheit ist, kannst Du hier lesen.

Bisher hatten wir einen Restbestand der Kotbeutel von Pooplino im Sortiment. Da wir die aus recycelten PET Flaschen hergestellten Kotbeutel für eine umweltfreundliche Kotbeutel Lösung hielten. Kotbeutel aus recycelten PET-Flaschen herzustellen, schien für uns eine sinnvolle Lösung zu sein, denn statt noch mehr Plastikmüll zu produzieren, wird hierbei aus bestehendem Müll ein neues Produkt hergestellt. Upcycling. Diese werden aber nun nicht mehr produziert und der Restbestand ist ausverkauft. Also haben wir uns nach Alternativen umgesehen und sind dabei auf PooPick gestoßen.

 


Von Lena & Lilly getestet: 

Wie alle Produkte die wir im Shop haben, haben wir natürlich auch den PooPick selbst getestet und waren erstaunt wie gut er funktioniert. Selbst im Gras konnten wir den Kot ganz einfach damit aufsammeln. Auf glatten Untergründen ist es natürlich noch etwas einfacher. Wie auch bei Kotbeuteln ist es auch mit dem PooPick etwas schwierig Kot aufzusammeln der eine sehr weiche oder flüssige Konsistenz hat.

 


Warum ist es so schwer einen Nachhaltigen Kotbeutel zu finden und was ist mit den biologisch abbaubaren Bio-Kotbeuteln? 

Das Problem mit biologisch abbaubaren Kotbeuteln, ist der Kot der sich darin befindet. Niemand will ihn. Er gehört nicht in die Bio-Tonne, nicht auf den Kompost im Garten und auch die in den gelben Sack. Hundekot gehört in Deutschland in den Restmüll und wird dort verbrannt. Solange wir also nicht den Kot von der Tüte trennen, um diese fachgerecht zu recyceln, kommt beides in den Restmüll.

Werft ihr den biologisch abbaubaren Kotbeutel mit Kot trotzdem in die braune Tonne, wird diese von den industriellen Kompostieranlagen meist händisch wieder aussortiert. Im heimischen Kompost verrottet er nicht, denn die biologisch Abbaubar bedeutet nach DIN-Norm EN 13432 nur, dass der Kotbeutel in einer industriellen Kompostieranlage abbaubar ist, welche Temperaturen von über 60 Grad erreicht. Das schafft unser Kompost im Garten nicht. Und Kotbeutel die damit gekennzeichnet sind, das sie im heimischen Garten kompostierbar sind, beinhalten immer noch den Hundekot, welcher, weil im Kompost nicht genug Hitze erzeugt, es nicht schafft Parasiten und Krankheitserreger abzutöten. Werft ihr den biologisch abbaubaren Kotbeutel in den gelben Sack, vermindert er dort die Recycelbarkeit der anderen Materialien. Gleichzeitig benötigt die Herstellung von biologisch abbaubaren Kotbeutel erheblich mehr Energie und ist damit alles andere als Umweltfreundlich. Weiter haben wir bisher keine biologisch Abbaubaren Kotbeutel gefunden, welche nicht in China produziert wurde. Versand, Kerosin-verbraucht… alles weit weg von unserer Idee von Nachhaltigkeit.

Eine weitere Lösung die wir getestet haben, sind Kotbeutel, die sich in Kontakt im Wasser vollständig auflösen. Leider kann man damit den Kot nicht weiter als 50 Meter tragen, da auch der Kot Flüssigkeit enthält und der Beutel sich bereits auflöst, bevor man ihn entsorgen kann. Das gleiche gilt für Papiertüten, darum halten wir den PooPick aus Pappe für eine wirklich tolle und nachhaltige Lösung den Hundekot zu beseitigen.

1 Bewertung für PooPick – der Kotbeutel aus Pappe

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Cara Brunner

    Ich bin sehr glücklich und dankbar , dass dieses Produkt vor kurzem online ging.
    Ich finde es sehr clever konstruiert und die GründerInnen widmen sich einem nicht unerheblichen Müllproblem.
    Gerne bleibe ich dem Produkt treu.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.