0

Die Hundebademäntel aus Bio-Baumwolle von Lill’s

Natürliche Farben

OCEAN BLUE

COTTON

PINKBERRY

GREEN LEAF

12 Gründe, warum ein Hundebademantel super nützlich ist und Dein Hund einen haben sollte!

Plus 3 Gründe warum Dein Hund keinen braucht

  1. Dein Hund ist eine Wasserratte?
    Dann weißt Du bestimmt schon, wie gerne er sich nach dem Baden schüttelt und dass das vor allem zuhause eine wirklich unschöne Angelegenheit ist. Ein nasser Hund sieht zwar süß aus, aber für seine Umgebung ist das nasse Fell eine He Ein Hundebademantel fängt die Spritzer ab und saugt die Feuchtigkeit aus dem Fell.
  2. Dein Hund liebt Schlamm & Dreck?
    Es gibt keine Pfütze, keinen Acker und kein Schlammloch das vor Deinem Hund sicher ist? Frische Gülle auf den Feldern sind für Deinen Hund das Größte? Von Aas wollen wir gar nicht erst reden…
    Dann weißt Du wie oft man seinen Hund unfreiwillig baden muss, obwohl man das gar nicht so oft tun sollte. Hilft ja aber nichts, der Dreck und Gestank muss aus dem Fell bevor sich unser Liebling zu uns auf das Sofa kuschelt. Oder darf Dein Hund vielleicht sogar ins Bett? 😉 Mit einem Hundebademantel trocknet er schneller und hinterlässt auch mit nassem Fell, keine feuchten Spuren auf der Couch.
  3. Weil es in Deutschland leider so viel regnet
    Kommt das Wasser mal nicht vom See, Fluss oder aus der Dusche, kommt es von oben. In Deutschland regnet es an rund 130 Tagen pro Jahr. Für Hundebesitzer gibt es da keine Ausnahme, wir müssen trotzdem raus. Uns selbst können wir mit Gummistiefeln, Regenjacke und einem Regenschirm noch einigermaßen vor der Nässe schützen, aber das Fell vom Hund wird nass und bleibt das auch noch eine Weile nach der Gassi-Runde.
  4. Ein Hundebademantel verkürzt die Trocknungszeit des Fells
    Ganz egal warum Dein Hund nass ist, wichtig ist, dass er schnell wieder trocknet! Ein Hundebademantel verkürzt die Trocknungszeit erheblich, da der dicke Frottee-Stoff die Feuchtigkeit aus dem Fell zieht, wodurch der Hund schneller wieder trocken ist.
  5. Ein Hundebademantel verringert die Erkältungsgefahr für Deinen Hund
    Ein nasser Hund ist bei kühlen Temperaturen genauso schnell der Gefahr einer Erkältung ausgesetzt wie wir selbst mit nassen Haaren. Föhnen ist für viele Hunde aber keine Option und dauert auch meistens einfach zu lang. Ein Hundebademantel aus dickem Baumwoll-Frottee schützt den Hund nicht nur vor Kälte, er hilft ihm auch schneller zu trocknen. Denn kranke Männer und krank Hunde, braucht man (Frau) nicht allzu oft, stimmt`s? 😉
  6. Dein Auto bleibt sauber
    Viele Hundebesitzer fahren mit dem Auto raus in die Natur, zu Spielwiesen, in Parks oder zum See. Besonders im Sommer, wenn es zu heiß für große Gassi-Runden ist, lieben unsere Hunde die Abkühlung in kühlen Seen und Flüssen. Wenn da nur nicht die Fahrt nach Hause wäre, denn wer wohnt in Deutschland schon und direkt am Wasser? Ein Hundebademantel schützt nicht nur das Auto vor Feuchtigkeit, der Hund ist bis zuhause auch schon fast wieder trocken. Je nach Felllänge, dauert es mit einem Hundebademantel nur rund 15 Minuten, bis das meiste an Feuchtigkeit aus dem Fell ist und der Hund wieder einigermaßen trocken ist. Trocknen on the Go.
  7. Wände, Fenster, Möbel, Böden und Teppiche sind geschützt
    Alle Hunde schütteln sich wenn sie nass sind, mindestens einmal und viele lieben es sich danach auf dem Teppich zu wälzen um zu trocknen. Das sieht süß aus, ist es aber nicht. Denn durch das Schütteln wird alles um den Hund nass. Fenster, Möbel und das TV-Gerät sind schnell voller Spritzer. Böden und Teppiche werden durch das wälzen feucht und nehmen den Geruch vom Hund auf. Ein Hundebademantel fängt die Spritzer auf, bevor sie irgendwo an Wänden und Möbeln landen können und funktioniert zuverlässig als Schutzschicht für Teppiche und Böden. Ein Hundebademantel zieht die Feuchtigkeit aus dem Fell, trocknet den Hund damit schneller und schützt gleichzeitig unser zuhause.
  8. Sofa & Hundebett bleiben trocken
    Ob beim Spaziergehen oder dem Planschen im Wasser, ein nasser Hund hat sich meistens vorher viel bewegt und ausgepowert. Musste er dann auch noch geduscht werden, will er i.d.R. nichts mehr wissen und sich erstmal ausgiebig ausruhen. Auf dem Sofa, der Hundedecke, dem Hundebett… ganz egal wo er sich niederlässt, ist er nass, wird er dort einen feuchten Fleck hinterlassen. Mit einem Hundebademantel landet die Feuchtigkeit da wo sie hingehört, im Frottee anstatt auf dem Sofa oder dem Hundebett, wo diese im Zweifel auch noch einen unangenehmen Geruch hinterlässt.
  9. Ein Hundebademantel funktioniert besser als ein Handtuch
    Einen Hund zu duschen oder zu baden ist immer schon eine Herausforderung für sich. Hat man das erstmal geschafft ist der Spaß aber noch nicht vorbei, denn jetzt ist der Hund nass und will sich schütteln. Er will es nicht nur, er wird es tun. Wer geübt und schnell genug ist, schafft es schnell genug ein Handtuch über den Hund zu werfen und ihn etwas abzurubbeln, aber trocken ist der Hund nun noch lange nicht. Viele Hunde haben dann nur eins im Sinn, raus aus dem Bad, einmal quer durch das Haus oder die Wohnung und sich noch mal schütteln. Und noch mal. Dann wälzen bevor der Hund dann irgendwo zur Ruhe kommt und sich von den Strapazen erholt. Ein übergeworfenes Handtuch, fällt schon nach wenigen Metern vom Hund während ein Hundebademantel fest aber gleichzeitig bequem am Hundekörper sitzt und dort auch bleibt bis der Hund trocken ist.
  10. Schutz vor Wasserrute
    Das Krankheitsbild wird auch Hammelschwanz, Cold Tail Syndrome oder Dead Tail genannt und ist eine äußert Schmerzhafte Angelegenheit für Hunde. Vergleichbar mit einem Hexenschutz oder Bandscheibenvorfall. Leider wirklich gar kein Spaß. Sie tritt besonders häufig bei Hunden auf, die gerne und oft im Wasser sind. Zu kaltes Wasser kann der Auslöser sein, was man aber gerade wasserliebenden Hunden wie Golden Retrievern oder Labradoren nur schwer erklären kann. Viele Hunde lieben das Wasser so sehr, das sie selbst im Winter nicht ohne eine Runde planschen an Wasser vorbeilaufen können. Die Symptome der Wasserrute sind eine deutliche Schonhaltung der Rute, bei der der Hund die Rute fast waagerecht vom Körper streckt. Das ablassen von Kot und Urin wird vermieden, da die Schmerzen zu groß sind. Schützen kann man den Hund vor solchen Qualen, in dem man zum einen das Baden in zu kaltem Wasser meidet und zum anderen dafür sorgt, dass der Hund sich möglichst schnell wieder aufwärmt und trocknet. Ein Hundebademantel hilft bei beidem, da er wie eine Decke wärmen kann und gleichzeitig die Feuchtigkeit schnell aus dem nassen Fell zieht.
  11. Auf Reisen im Hotel
    Nur, weil man mit seinem Hund in einem schönen Hotel wohnt, heißt das nicht, dass er sich nicht mehr dreckig macht oder nass wird. Von den vielen Regentagen hatten wir es ja bereits. Schon der Weg vom Hoteleingang, vorbei an der Rezeption bis ins Zimmer, ist mit einem nassen Hund eine Herausforderung. Was wenn er sich neben der Glasvitrine im Eingangsbereich schüttelt, oder im engen Aufzug… Ein Hundebademantel ist im Hotel super praktisch, da er genau diese Peinlichkeiten verhindert und den Hund auch im Zimmer davon abhält, allzu viel Spuren zu hinterlassen. Sicher ist sicher, am besten den Hundebademantel vor dem Verlassen des Hotels am Eingang platzieren, so ist man perfekt vorbereitet, ganz egal was unterwegs passiert.
  12. Auf Reisen im Wohnmobil
    Ein nasser Hund im Wohnmobil ist keine feine Angelegenheit. Schüttelt er sich hier, ist praktisch alles nass. Darum ist ein Hundebademantel besonders auf Reisen mit dem Wohnmobil unersetzbar und eine sehr funktionelle und praktische Lösung den Hund möglichst schnell zu trocknen.

Aus Liebe zum Hund und zur Umwelt

PLAY DIRTY STAY CLEAN & LOVE THE ENVIRONMENT

Was macht den Hundebademantel von Lills besonders?

  1. 100% Bio-Baumwolle
  2. Lädt sich im Vergleich zu Mikrofasern nicht statisch auf
  3. GOTS zertifiziert – fairer Baumwollanbau, keine Pestizide, schonend zur Umwelt vom Anbau, über die Färbung bis zu Produktion.
  4. Kein Plastikverschluss, keine Plastikteile & auch keine Plastikverpackung
  5. Besonders dickes & saugfähiges Material
  6. Kuschelweich & bequem
  7. Nicht in China produziert (Produktion in Europa)
  8. Weil funktionelles auch schön sein darf.
  9. Pastellige und sanfte Farben
  10. Waschmaschinen- und Trockner geeignet. 

Pflegeempfehlung:
Halte den Hundebademantel und Deine Wäsche frei von Chemie, indem Du keinen oder einen Bio-Weichspüler verwendest. Im Trockner verkürzen Trocknerbälle aus Wolle die Trockenzeit und sparen damit Energie. Außerdem bleibt er damit so kuschelweich wie vorher.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Welche Größe braucht Dein Hund?

Jeder Hund hat einen anderen Körperbau, darum ist es schwer Größenempfehlung für Hunderassen abzugeben. Geh auf Nummer sicher und messe Deinen Hund kurz aus, bevor Du einen Hundebademantel kaufst.

Die benötigte Rückenlänge wird vom Halsansatz / Schulter bis zum Ansatz der Rute gemessen. Dein Hund sollte dabei Stehen, da sich im Sitzen die Rückenlänge verändert. Der Bauchumfang ist nicht relevant, da der Hundebademantel einen flexiblen Verschluss hat und damit sowohl dünneren als auch etwas kräftigeren Hunden passt. Es kann sein, dass der Hundebademantel einzelnen Hunderassen wie Windhunden nicht gut passt, da diese einen besonderen Körperbau haben.

Welche Farbe steht Deinen Hund?

Die Wahl der Farbe können wir Dir nicht abnehmen, hier bist du ganz auf Dich alleine gestellt. Wir wissen es ist nicht einfach, denn alle Farben sind schön, aber wir sind sicher Du triffst die richtige Entscheidung. Im Zweifel ist auch ein zweiter Hundebademantel praktisch, falls einer in der Wäsche ist. 😉

OCEAN BLUE

COTTON

PINKBERRY

GREEN LEAF

Was wenn mein Hund den Hundebademantel nicht mag?

Die meisten Hunde lieben ihn, da er wirklich bequem ist und kuschelweich. Es gibt aber auch Hunde, die eine Weile brauchen bis sie sich daran gewöhnen und zu Beginn wie eingefroren dastehen und so tun als könnten sie sich nicht mehr bewegen. Das ist ganz sicher nicht der Fall, auch wenn das Deinem Hund für einen Moment so vorkommt. Gib ihm Zeit sich daran zu gewöhnen. Am besten ziehst Du ihn Deinem Hund auch trocken ab und zu an und belohnst ihn mit Leckerli. Wenn schon das über den Kopf ziehen für Deinen Hund zum Stress wird, fang ganz langsam an und belohne ihn jedes Mal wenn er das zulässt. Erst wenn das ok für ihn ist, gehst Du einen Schritt weiter und ziehst den Hundebademantel über die Rute. In einem weiteren Schritt kannst Du ihn dann ganz anziehen und schließen.

BITTE

Lasse Deinen Hund nicht unbeaufsichtigt während er den Hundebademantel trägt. Manche Hunde sind sehr raffiniert und schaffen es teilweise herauszuschlüpfen oder nicht so raffiniert und bleiben irgendwo damit hängen. Sicher ist sicher, sei dabei, wenn Dein Hund den Hundebademantel trägt.

Nach 15-30 Minuten solltest Du ihm den Hundebademantel wieder auszuziehen, denn dann hat sich der Stoff mit der Feuchtigkeit vom Fell vollgezogen und Dein Hund könnte zu kühl werden. Ein nasses Stück Stoff zu tragen, ist auf für Hunde nicht so angenehm.

3 Gründe warum Dein Hunde keinen Hundebademantel braucht

  1. Dein Hund ist nie nass
  2. Du musst Deinen Hund nie duschen oder baden
  3. Die ist es egal wenn alles dreckig wird, weil sich Dein Hund schüttelt

Was oder wer steckt eigentlich hier den Hundebademänteln von Lill’s?

Hier kannst Du Lena’s Story und wie sie zur Idee mit den Hundebademäntel kam, warum die Umsetzung für sie mit ein Grund war, ihr Leben am Strand hinter sich zu lassen und nach Deutschland zurückzukehren. Immer dabei Golden Retriever Hündin Lilly natürlich